Zum Hauptinhalt springen

Fondsklassifzierung nach Verordnung (EU) 2019/2088 über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor

Die Offenlegungs-Verordnung (EU) 2019/2088 (auch oftmals Englisch "SFDR") verpflichtet Finanzmarktteilnehmer und Finanzberater Informationen über die Ansätze zur Integration bzw. Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken in Investitionsentscheidungen, die Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen der Investitionen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (PAI) sowie die Ausgestaltung der Produkte im Hinblick auf die Verfolgung von nachhaltigen Merkmalen oder Zielen zu veröffentlichen. 
Für die Ampega ist eine systematische Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Investitionsentscheidungen ein wesentlicher Teil der strategischen Ausrichtung und somit integrierter Bestandteil für die Steuerung aller Investmentvermögen. 
Ausgewählte Fondsprodukte verfolgen zudem Nachhaltigkeitskriterien aus den Bereichen Ökologie, Soziales oder guter Unternehmensführung bzw. eine Kombination aus diesen (E=Environmental, S=Social, G=Governance). Solche als nachhaltig klassifizierte Produkte unterscheiden sich in die sogenannten ESG-Strategie Produkte (Art. 8) und die ESG-Impact Produkte (Art. 9). Für ein ESG-Strategie Produkt müssen die verfolgten ökologischen und/oder sozialen Merkmale angegeben werden sowie beschrieben werden, wie diese erreicht werden sollen. Für ESG-Impact Produkte muss ein konkretes Nachhaltigkeitsziel definiert werden sowie der Ansatz zur Erreichung dieser Ziele dargestellt werden.
Zusätzlich ist die Gesellschaft Unterzeichner der Principles for Responsible Investment (PRI) und verpflichtet sich damit zum Ausbau nachhaltiger Geldanlagen und zur Einhaltung der sechs, durch die UN aufgestellten Prinzipien für verantwortliches Investieren.

Die Fonds wenden Ausschlusskriterien an, steuern darüber hinaus nach einer ESG-Strategie ( z.B. "Best-in-Class"):

Der erste Schritt der Operationalisierung erfolgt in Form der Begrenzung von ESG-relevanten Risiken und Kontroversen sowie der Festlegung von unzulässigen Vermögensgegenständen durch das ESG-Committee. Dieses nutzt hierzu neben individuellen Analysen zusätzlich Informationen von spezialisierten, externen Dienstleistern. Relevante Faktoren und Informationen sind u.a. ESG-Ratings, Informationen zu kontroversen Waffen, Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltbelangen und zur Korruptionsprävention (UN Global Compact Kriterien). Auf Basis dieser Informationen werden für die verschiedenen Asset Klassen Ausschlusslisten und Schwellenwerte für zulässige Nachhaltigkeitsrisiken und entsprechende Kontroversen definiert.

Aus der Kombination der vorgenannten Vorgaben hat die Gesellschaft in einem zweiten Schritt einen umfangreichen Filterkatalog entwickelt, welcher auf die getätigten Investitionen angewendet wird. Durch den konsequenten Ausschluss von negativ bewerteten Titeln sowie einer Würdigung von ESG-Scores wird das zulässige Investmentuniversum definiert und Investitionen in Titel mit hohem Nachhaltigkeitsrisiko verhindert oder begrenzt

Darüber hinaus werden bei der Titielauswahl unter Anwendung einer fondsindividuellen ESG-Strategie (bspw. "Best-in-Class") Investitionen mit nachhaltigem Fokus bevorzugt ausgeählt. Die Bewertung der sozialen und ökologischen Merkmale der Investitionen basiert auf Informationen von spezialisierten externen Datenanbietern sowie auf eigenen Analysen, die von internen Analysten durchgeführt werden. Die Zusammensetzung des Portfolios sowie die ESG-Scores, Ausschlüsse und sonstiger Nachhaltigkeitsfaktoren der zugrundeliegenden Vermögenswerte werden sowohl bei der Investitionsentscheidung als auch kontinuierlich überprüft.

  • Ampega Diversity Plus Aktienfonds
  • Ampega Responsibility Fonds
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Special/C-QUADRAT ARTS Total Return ESG ab 01.02.2021
  • Grönemeyer Gesundheitsfonds Nachhaltig
  • Paladin Quant Aktien Global Nachhaltig
  • PRO Change AMI
  • terrAssisi Aktien I AMI
  • terrAssisi Renten I AMI
  • terrAssisi Stiftungsfonds I AMI
  • Value Intelligence ESG Fonds AMI

Die Fonds wenden Ausschlusskriterien an, steuern nicht explizit nach einer ESG-Strategie:

Der erste Schritt der Operationalisierung erfolgt in Form der Begrenzung von ESG-relevanten Risiken und Kontroversen sowie der Festlegung von unzulässigen Vermögensgegenständen durch das ESG-Committee. Dieses nutzt hierzu neben individuellen Analysen zusätzlich Informationen von spezialisierten, externen Dienstleistern. Relevante Faktoren und Informationen sind u.a. ESG-Ratings, Informationen zu kontroversen Waffen, Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltbelangen und zur Korruptionsprävention (UN Global Compact Kriterien). Auf Basis dieser Informationen werden für die verschiedenen Asset Klassen Ausschlusslisten und Schwellenwerte für zulässige Nachhaltigkeitsrisiken und entsprechende Kontroversen definiert.

Aus der Kombination der vorgenannten Vorgaben hat die Gesellschaft in einem zweiten Schritt einen umfangreichen Filterkatalog entwickelt, welcher auf die getätigten Investitionen angewendet wird. Durch den konsequenten Ausschluss von negativ bewerteten Titeln sowie einer Würdigung von ESG-Scores wird das zulässige Investmentuniversum definiert und Investitionen in Titel mit hohem Nachhaltigkeitsrisiko verhindert oder begrenzt.

  • Ampega AmerikaPlus Aktienfonds
  • Ampega BasisPlus Rentenfonds
  • Ampega Credit Opportunities Rentenfonds
  • Ampega CrossoverPlus Rentenfonds
  • Ampega DividendePlus Aktienfonds
  • Ampega EurozonePlus Aktienfonds
  • Ampega Faktor StrategiePlus
  • Ampega Global Aktienfonds
  • Ampega Global Rentenfonds
  • Ampega Rendite Rentenfonds
  • Ampega Reserve Rentenfonds
  • Ampega Unternehmensanleihenfonds
  • Peacock European Best Value Fonds AMI
  • SALytic Stiftungsfonds AMI
  • Tresides Balanced Return AMI
  • Tresides Dividend & Growth AMI
  • Tresides Income Flexible AMI
  • Value Intelligence Fonds AMI
  • Wagner & Florack Unternehmerfonds AMI

Die Fonds wenden einen grundsätzlichen Filterkatalog an, welcher auf alle getätigten Investitionen angewendet wird. Dieser beinhaltet mitunter den Ausschluss kontroverser Waffenhersteller und die Berücksichtigung der UN Global Compact Kriterien. Durch diesen Filterkatalog werden Titel im Rahmen der Investitionsentscheidung im Bezug auf Nachhaltigkeitsrisiken bewertet und damit in der Allokationsentscheidung berücksichtigt jedoch nicht explizit danach gesteuert.

  • ACC Alpha select AMI
  • Ampega Balanced 3
  • Ampega ISP Dynamik
  • Ampega ISP Komfort
  • Ampega ISP Sprint
  • Ampega Real Estate Plus
  • BAGUS Global Balanced
  • ComfortInvest Perspektive
  • ComfortInvest Substanz
  • C-QUADRAT ACTIVE ETF Selection
  • C-QUADRAT ARTS Best Momentum
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Bond
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Defensive
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Dynamic
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Global AMI
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Value Invest Protect
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Vorsorge § 14 EStG
  • C-QUADRAT Asian Consumer Fund
  • CT Welt Portfolio AMI
  • DVAM Mehr Werte AMI
  • Equity Risk Control AMI
  • FAROS Global Equity
  • FAROS Listed Real Assets AMI
  • FVV Select AMI
  • GET Capital Quant Global Equity Fonds
  • GFS Strategic IV AMI
  • Global Emerging Markets Opportunities Conservative
  • Global Equity Core AMI
  • Global Equity Opportunities AMI
  • Global Fixed Income AMI
  • Globale Aktien Quant Get Capital
  • GMAX Welt AMI
  • Hoppe & Schultz Global Allocation
  • HQAM European Equities
  • Kapital Total Return AMI
  • Kapitalaufbau Plus AMI
  • LI DATA INTELLIGENCE FUND
  • LI DATA INTELLIGENCE FUND GERMAN EQUITIES
  • LI MULTI LEADERS FUND
  • Long Term Value
  • LOYS Global MH
  • LUNIS Biotech Growth Opportunities Fund
  • LUNIS Global Bond Opportunities Fund
  • Martagon Solid Plus
  • Max Otte Vermögensbildungsfonds AMI
  • Mayerhofer Strategie AMI
  • MB Fund Max Plus AMI
  • Multimanager Fonds 3
  • Orbis Fonds AMI
  • Quant IP Global Innovation Leaders Fund
  • S&H Income and Opportunities
  • S&H Smaller Companies EMU
  • Tresides ARRO AMI
  • Tresides Commodity One
  • Tresides Core Holdings US AMI
  • Tresides Total Return Commodities AMI
  • Value Intelligence Gold Company Fonds AMI
  • Wagner & Florack Unternehmerfonds flex
  • WertArt Capital Fonds AMI
  • Werte & Sicherheit - Nachhaltige Innovationen
  • WKR Vermögensbildungsfonds AMI
  • Zantke Euro Corporate Bonds AMI
  • Zantke Euro High Yield AMI
  • Zantke Global Credit AMI
  • Zantke Global Equity AMI

Weitere Informationen über die Art und Weise wie Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess einbezogen werden sowie über das mögliche Ausmaß der Auswirkungen der Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite können Sie auf der Internetseite des externen Asset Managers entnehmen

Button1