Zum Hauptinhalt springen

Long Term Value

Der VM Long Term Value investiert in Aktien von börsennotierten Unternehmen, wobei eine langfristige Anlagestrategie verfolgt wird.                 Die Aktien werden im Rahmen einer fundamentalen Aktienanalyse…

Der VM Long Term Value investiert in Aktien von börsennotierten Unternehmen, wobei eine langfristige Anlagestrategie verfolgt wird.                 Die Aktien werden im Rahmen einer fundamentalen Aktienanalyse ausgewählt. Die Titelauswahl wird vorzugsweise nach den klassischen Value-Kriterien vorgenommen. Insbesondere soll in Anteile von Unternehmen investiert werden, deren Börsenkurs unterhalb des inneren Wertes des Zielunternehmens liegt. Von zentraler Bedeutung für die Investitionsentscheidungen sind daher attraktive Bewertungsparameter, die z.B. unter Anwendung von DCF-Modellen bzw. unter Bildung typischer Bewertungsmultiplikatoren generiert werden. Darüber hinaus sind ein nachhaltiges und transparentes Geschäftsmodell des Zielunternehmens sowie weitere qualitative Faktoren wie z.B. die Qualität des Managements von hoher Bedeutung. Im Falle einer Kaufentscheidung können durchaus signifikante Beteiligungsquoten erworben werden.

Dashboard

Fondsdaten

ISIN
DE000A1J17U1
Ertragsverwendung
Ausschüttung
Auflagedatum
10.07.2013
Manager
Ampega Investment GmbH
Berater
VM Vermögens-Management GmbH
Ausgabeaufschlag
3,00%
Verwaltungsvergütung
0,12%
Beratervergütung
1,35%
Verwahrstellenvergütung
0,08%
Total Expense Ratio (TER)
1,62 %
Währung
EUR
Sparplan
Ja
Geschäftsjahr
01.08. - 31.07
Vertriebszulassungen
DE

Wertentwicklung

Stand: 17.01.2022

Fondspreise

Ausgabepreis
1931,65  €
Rücknahmepreis
1875,39  €
Volumen Anteilklasse
43,26 Mio.  €
Kapitalbeteiligungsquote lt. VKP
mind. 51%
Bewertungstägliche Kapitalbeteiligungsquote
89,2100
Stand: 18.01.2022

Chance-Risiko-Profil

5

Auszeichnungen (aktueller Monat)

Größte Positionen

Wertpapier
% des Fondsvol.
Encavis AG
7,80
VIB Vermoegen AG
6,16
Nabaltec AG
6,10
aifinyo AG
4,84
GK Software SE
4,32
Grenke AG
3,90
K+S AG
3,64
Sonstige
55,61
Kasse
7,63
Stand: 30.12.2021

Anlageklasse

Stand: 30.12.2021

Rating

Rating
% des Fondsvol.
NR
92,37
Kasse
7,63
Stand: 30.12.2021

Ländergewichtung

Stand: 30.12.2021

Branchenaufteilung

Stand: 30.12.2021

Kennzahlen

1,16
Sharpe Ratio
16,35%
Volatilität
Stand: 30.12.2021

Währung

Währung
% des Fondsvol.
EUR
98,85
USD
1,15
Stand: 30.12.2021

Fondsmanagerkommentare

Obwohl die Ansteckungszahlen in Europa und den USA steigen, scheinen die Aktienbörsen die Corona-Pandemie abzuhacken. Jedenfalls deuten die hohen Kursverluste der Favoriten in der Hochphase des Pandemie-Geschehens darauf hin. Titel wie Delivery Hero, Teamviewer, Shop Apotheke, Global Fashion, Home24 etc. verloren kräftig. In keinem der genannten Titel war der Long Term Value je investiert. Diese Unternehmen entsprechen nicht dem Anforderungsprofil unseres Fonds für Investments (robustes, zukunftsfähiges Geschäftsmodell, hohe Managementqualität, Gewinnwachstum, etc.).

Im Berichtsmonat Dezember konnte der SDAX mit einem Plus von 1,15% die im November entstanden Verluste von -4,74% nur teilweise aufholen. Dagegen erreichten der DAX (+5,20%) und MDAX (+3,64%) Ende Dezember höhere Indexniveaus als zu Beginn des Monats November. Der deutlich größere Wertzuwachs der beiden großen deutschen Indizes gegenüber dem SDAX ist auf die höhere Gewichtung der vermeintlichen Pandemie-Gewinner zurückzuführen, die den SDAX in 2020 so stark outperformen ließen. Bei der Abkehr der Corona-Ängste an der Börse erstaunt, dass die Gewinner einer Normalisierung nicht stärker in den Fokus der Anleger rücken. Dies hängt offenbar mit dem Tapering sowie den angekündigten Zinserhöhungen der US-Notenbank zusammen, um der hohen inflationären Tendenzen Einhalt zu gebieten. Dies dürfte auch der Grund sein, dass solide Ertragsbringer wie Encavis, bezogen auf ihre Kursentwicklung, derzeit auf der Stelle treten.

Trotz des schwächeren Abschneidens unseres Fonds Long Term Value im Dezember (+0,28%) lag die Wertentwicklung des Jahres 2021 mit 16,55% deutlich über der Performance seines Vergleichsindex SDAX mit 11,17%. Auch den MDAX (+14,05%) sowie den DAX (15,79%) konnte unser Fonds in 2021 schlagen.

Im Berichtszeitraum trennte sich das Fondsberatungsteam von Sixt Vzg. Das Unternehmen war seit Beginn der Übernahme des Fonds im Hebst 2015 Bestandteil des Fonds. Das Bewertungsniveau übersteigt mittlerweile das Hoch aus dem Jahr 2018. Unseres Erachtens scheint damit ein Großteil des zukünftigen Potentials hinsichtlich der Expansion in den USA sowie der Erweiterung des Produktportfolios vorweggenommen zu sein. Deutlich größeres Wachstum zu einer günstigen Bewertung erwartet sich das Fondsberatungsteam bei einem Hersteller von Luftentkeimungs- sowie UV-Anlagen für unterschiedliche Anwendungs-

bereiche. Die derzeit attraktive Bewertung des Unternehmens wurde zum Kauf genutzt und mit 2,3% im Fonds gewichtet.

Die Liquiditätsquote lag am Jahresende bei 7,6%, was die Flexibilität erhöht und Spielraum bietet, den Aktienanteil durch den Kauf qualitativ hochwertiger Unternehmen weiter aufzustocken.

Hinweise

Button1