Zum Hauptinhalt springen

Value Intelligence ESG Fonds AMI I (a)

0Das Anlageziel des Value Intelligence ESG Fonds AMI ist es, durch eine wertorientierte und nachhaltige Anlagestrategie in diversen Vermögensklassen einen unter Berücksichtigung des Anlagerisikos angemessenen…

0Das Anlageziel des Value Intelligence ESG Fonds AMI ist es, durch eine wertorientierte und nachhaltige Anlagestrategie in diversen Vermögensklassen einen unter Berücksichtigung des Anlagerisikos angemessenen Wertzuwachs zu erzielen.

Der Fonds investiert unter Anwendung eines wertorientierten Investmentprozesses weltweit in Wertpapiere aller Art, zu denen unter anderem Aktien, Anleihen, Geldmarktinstrumente, Zertifikate, andere Fonds und Festgelder zählen. Bei der Auswahl geeigneter Anlagen werden Nachhaltigkeitsbzw. ESG-Kriterien (Ecological, Social, Governance) berücksichtigt. Im Rahmen der Aktienselektion investiert der Fonds überwiegend in unterbewertete Unternehmen mit einem stabilen Geschäftsmodell, effizienter Kapitalallokation und soliden Bilanzen.           Zudem kann der Fonds auch in unterbewertete Unternehmen investieren, die nicht über die anderen Merkmale verfügen. Die Aktienquote ist flexibel. Der Fonds kann sowohl zu Absicherungs- als auch Anlagezwecken Finanzderivate einsetzen.

Dashboard

Anteilsklassen >

Fondsdaten

ISIN
DE000A2DJT31
Ertragsverwendung
Ausschüttung
Auflagedatum
10.05.2017
Manager
Ampega Investment GmbH
Berater
Value Intelligence Advisors GmbH
Ausgabeaufschlag
Verwaltungsvergütung
0,95 %
Verwahrstellenvergütung
0,05 %
Total Expense Ratio (TER)
1,08 %
Währung
EUR
Mindestanlage
100.000,00 EUR
Sparplan
Ja
Geschäftsjahr
1.1.-31.12.
Vertriebszulassungen
DE

Wertentwicklung

Stand: 17.01.2022

Fondspreise

Ausgabepreis
133,71  €
Rücknahmepreis
133,71  €
Volumen Anteilklasse
68,93 Mio.  €
Kapitalbeteiligungsquote lt. VKP
mind. 25%
Bewertungstägliche Kapitalbeteiligungsquote
54,5300
Stand: 18.01.2022

Chance-Risiko-Profil

5

Auszeichnungen (aktueller Monat)

Größte Positionen

Wertpapier
% des Fondsvol.
Micron Technology Inc.
4,56
KT Corporation ADR
3,94
Kroger Co.
3,86
Fomento Economico Mexicano SAB de CV ADR
3,86
Amerco
3,82
Deutsche Börse XETRA Gold IHS
3,66
SK Hynix Inc
3,53
Sonstige
52,36
Kasse
20,41
Stand: 30.12.2021

Anlageklasse

Stand: 30.12.2021

Rating

Rating
% des Fondsvol.
AAA
3,85
AA
0,90
NR
74,84
Kasse
20,41
Stand: 30.12.2021

Ländergewichtung

Stand: 30.12.2021

Branchenaufteilung

Stand: 30.12.2021

Kennzahlen

1,45
Sharpe Ratio
8,92%
Volatilität
Stand: 30.12.2021

Offenlegungsverordnung

Für das Investmentvermögen ist eine systematische Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsfaktoren für die Investitionen ein wesentlicher Teil der strategischen Ausrichtung und damit der Allokationsentscheidung. Die Nachhaltigkeitsfaktoren umfassen dabei ökologische und soziale Merkmale und Grundsätze guter Unternehmensführung.

Die Bestimmung von Nachhaltigkeitsfaktoren sowie die Festlegung von unzulässigen Vermögensgegenständen (Ausschlusslisten) erfolgt grundsätzlich durch das ESG-Committee.

Relevante Nachhaltigkeitsfaktoren und Informationen, welche herangezogen werden sind u.a. ESG-Ratings, Informationen zu kontroversen Waffen, Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltthemen und zur Korruptionsprävention (UN Global Compact). Auf Basis dieser Informationen werden für die verschiedenen Asset Klassen Ausschlusslisten und Schwellenwerte für zulässige Nachhaltigkeitsrisiken und entsprechende Kontroversen definiert.

 

Zusätzlich zu den vorgenannten grundsätzlichen Ausschlüssen werden bei der Titelauswahl für den Ampega Diversity Plus Aktienfonds sowohl quantitative als auch qualitative Kriterien berücksichtigt. Es wird branchenübergreifend überwiegend in Unternehmen, die eine möglichst breite Vielfalt der Belegschaft ("Diversity") als Leitgedanken der Unternehmenskultur berücksichtigen investiert. Diese Diversität bei der Titelselektion wird in einem ersten Schritt durch einen Best-in-Class-Ansatz, der die Geschlechtervielfalt, Unternehmensinitiativen gegen Diskriminierung und Maßnahmen zur Förderung von Chancengleichheit berücksichtigt, sichergestellt.

Anhand von Ausschlusskriterien werden zudem Unternehmen ausgeschlossen, die in kontroversen Geschäftsfeldern involviert sind.

Der Fonds verfolgt damit Investitionen, die soziale Merkmale verfolgen. Dazu gehören die Bekämpfung von Ungleichheiten, Förderung des sozialen Zusammenhalts, der sozialen Integration bzw. den Arbeitsbeziehungen.

 

Aus der Kombination der vorgenannten grundsätzlichen und individuellen Vorgaben hat die Gesellschaft einen umfangreichen Filterkatalog entwickelt, welcher auf die getätigten Investitionen angewendet wird. Durch den konsequenten Ausschluss von negativ bewerteten Titeln sowie einer Würdigung von Nachhaltigkeitsfaktoren wird das zulässige Investmentuniversum definiert und Investitionen in Titel mit hohem Nachhaltigkeitsrisiko verhindert oder begrenzt bzw. die Allokationsschwerpunkte auf nachhaltige Investitionen gelegt.

Die Bewertung der sozialen und ökologischen Merkmale der Investitionen basiert auf Informationen von spezialisierten externen Datenanbietern, wie bspw. Sustainalytics und ISS-ESG, sowie auf eigenen Analysen, die von internen Analysten durchgeführt wird.

Die Vorgaben werden in den im Investmentprozess genutzten Tools integriert, welche auch zur Überwachung der Restriktionen des Anlageuniversums verwendet werden. Die Zusammensetzung des Portfolios sowie die ESG-Scores, Ausschlüsse und sonstiger Nachhaltigkeitsfaktoren der zugrundeliegenden Vermögenswerte werden sowohl bei der Investitionsentscheidung als auch kontinuierlich überprüft. Halbjährlich wird eine vollständige Überprüfung der getätigten Investitionen auf Einhaltung der festgesetzten Nachhaltigkeitsfaktoren mit Unterstützung externer Datenanbieter durchgeführt.

Die Datenanbieter informieren zusätzlich zu den bezogenen Rohdaten regelmäßig per E-Mail über Veränderungen der Nachhaltigkeitsfaktoren, vor allem der ESG-Scores von Emittenten.

Nur ein minimaler Anteil der Informationen wird im Falle der fehlenden Daten geschätzt. Für diesen Fall wird eine interne Analyse durchgeführt und im Rahmen des ESG Committees besprochen. Die Gesellschaft strebt bei Unklarheiten oder fehlenden Informationen einen aktiven Austausch mit den Datenprovidern an.

Die Gesellschaft hat Nachhaltigkeitsfaktoren auch in den Engagement Prozess integriert und nimmt so Einfluss auf die Unternehmensführung sowie die Ausrichtung der investierten Unternehmen. Bei der Stimmrechtsausübung werden die in der Anlagestrategie festgelegten Ziele verfolgt und bei Beschlussvorschlägen für Hauptversammlungen eingebracht. Für die Analyse der Unterlagen für die Hauptversammlungen wird ebenfalls auf externe und spezialisierte Datenanbieter (bspw. ISS-ESG) zurückgegriffen, um Nachhaltigkeitsfaktoren in das Abstimmungsverhalten mit einfließen zu lassen. Die Mitwirkungspolitik (Engagement Policy) der Gesellschaft ist unter hier zu finden.

Währung

Währung
% des Fondsvol.
USD
38,20
EUR
24,17
CAD
10,36
JPY
9,76
SGD
6,05
NOK
4,67
KRW
4,07
Stand: 30.12.2021

Fondsmanagerkommentare

“We are in a transition from a manufacturing economy with big global markets to a service economy with local markets. Barriers to entry are going through the roof.” Prof. Bruce Greenwald, Columbia University, New York, 2021

Wir halten an unserem Basisszenario fest, dass die Inflation ein längerfristiger Begleiter in den 20er Jahren werden könnte. Der Berichtsmonat lieferte diesbezüglich weitere Indizien. So betrug die Inflationsrate in den USA im Oktober +6,2%. Als Triebfeder für eine nachhaltig höhere Inflation könnten sich die Mietpreise erweisen. Diese stiegen in den USA seit Jahresbeginn um bis zu 16,9%. In den Jahren 2017 bis 2019 lag das Plus im Durschnitt bei 3,2%. Angesichts der enormen Cash-Bestände auf den Konten amerikanischer und europäischer Konsumenten, steigt die Wahrscheinlichkeit von Tag zu Tag, dass „die Herde“ in Bewegung geraten könnte. Könnte es sein, dass die Inflation die Inflation nährt? Vergleiche zu den 70er Jahren drängen sich auf.

Wir denken es führt kein Weg daran vorbei, dass Szenario einer längerfristig höheren Inflation im Rahmen der Anlagestrategie und Aktienselektion zu berücksichtigen. Positiv: Im Gegensatz zu den 70er Jahren (Reale Aktienrenditen 1972-1982: -4% p.a.) gibt es heutzutage mehr Unternehmen mit hohen Markteintrittsbarrieren und damit verbundener Preissetzungsmacht, sprich der Fähigkeit, Inflation weiterzugeben. Als den „Sweet Spot“ betrachten wir Dienstleistungsunternehmen, die in lokalen Märkten operieren und über einen Marktanteil von 20% und mehr verfügen. Mit dem US-Umzugsdienstleister Amerco (U-HAUL) steht das Paradebeispiel eines dominierenden, lokalen Dienstleisters an der Spitze unseres Portfolios. Der Marktanteil liegt bei 60%, der des nächstgrößte Konkurrenten bei 10%.

Selektive Chancen sehen wir derzeit eher Abseits der Indexschwergewichte. Ein idealtypisches Unternehmen der Gegenwart ist für uns ein lokaler Dienstleister mit hoher Preissetzungsmacht, unterschätzten Wachstumsperspektiven und einer Bewertung, die auch Benjamin Graham zufrieden stellen würde. Wir finden solche Unternehmen zunehmend außerhalb der USA und Europas und sehen es als sehr zeitgemäßen Vorteil unseres Fonds an, uns weltweit auf die Suche nach attraktiven Qualitätsunternehmen in allen Größenordnungen machen zu können.

Renten-Kennzahlen

Ø -Rendite
0,51%
Duration (Jahre)
0,38
Modified Duration
0,37
Ø -Rating
AAA
Stand: 30.12.2021

Restlaufzeit

Laufzeit
% des Fondsvol.
0 bis 3 Jahre
100,00
Stand: 30.12.2021

Hinweise

Button1