Zum Hauptinhalt springen

HQAM European Equities I (t)

Der HQAM European Equities investiert in europäische Aktien und hat das Ziel, eine möglichst hohe risikoadjustierte Performance zu erreichen. DerHQAM European Equities investiert vorrangig in…

Der HQAM European Equities investiert in europäische Aktien und hat das Ziel, eine möglichst hohe risikoadjustierte Performance zu erreichen. DerHQAM European Equities investiert vorrangig in hochkapitalisierte Unternehmen aus dem europäischen Raum. Die Bewertung der relativen Attraktivitätder Aktien erfolgt anhand von Renditeprognosen auf Basis eines regelgebundenen Auswahlprozesses. Die Steuerung des Risikos wird im Rahmender Portfoliooptimierung vorgenommen. Der Fonds investiert zu mindestens 51 Prozent branchenübergreifend in Aktien europäischer Unternehmen.Bis zu 49 Prozent können in Geldmarktinstrumente und Bankguthaben investiert werden. Derivate dürfen zum Zwecke der Absicherung, der effizientenPortfoliosteuerung und der Erzielung von Zusatzerträgen eingesetzt werden.Das Fondsmanagement entscheidet nach eigenem Ermessen aktiv über die Auswahl der Vermögensgegenstände und orientiert sich nicht an einerBenchmark. Die Gesellschaft kann die Anlagepolitik des Fonds innerhalb des gesetzlich und vertraglich zulässigen Anlagespektrums und damit ohneÄnderung der Anlagebedingungen und deren Genehmigung durch die BaFin ändern.Die Erträge verbleiben im Fonds und erhöhen den Wert der Anteile.Die Anleger können von der Kapitalverwaltungsgesellschaft grundsätzlich börsentäglich die Rücknahme der Anteile verlangen. Die Kapitalverwaltungsgesellschaftkann jedoch die Rücknahme aussetzen, wenn außergewöhnliche Umstände dies unter Berücksichtigung der Anlegerinteressen erforderlicherscheinen lassen.Empfehlung: Dieser Fonds ist unter Umständen für Anleger nicht geeignet, die ihr Geld innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren aus dem Fonds wiederzurückziehen wollen.

Dashboard

Anteilsklassen >

Fondsdaten

ISIN
DE000A2P36D2
Ertragsverwendung
Thesaurierung
Auflagedatum
15.12.2020
Manager
Ampega Investment GmbH
Ausgabeaufschlag
0,00 %
Verwaltungsvergütung
0,39 %
Verwahrstellenvergütung
0,02 %
Total Expense Ratio (TER)
0,46 %
Währung
EUR
Geschäftsjahr
01.01. - 31.12
Vertriebszulassungen
DE

Wertentwicklung

Stand: 05.08.2022

Fondspreise

Ausgabepreis
108,69  €
Rücknahmepreis
108,69  €
Volumen Anteilklasse
0,01 Mio.  €
Bewertungstägliche Kapitalbeteiligungsquote
90,0800
Stand: 05.08.2022

Chance-Risiko-Profil

6

Größte Positionen

Wertpapier
% des Fondsvol.
Daimler Truck Holding AG
4,60
Qiagen NV
4,57
Bureau Veritas SA
4,43
Nokia Corp.
4,28
Deutsche Telekom AG
4,28
Total SA
4,19
ING Groep NV
4,06
Sonstige
-7,27
Kasse
76,86
Stand: 29.07.2022

Anlageklasse

Stand: 29.07.2022

Rating

Rating
% des Fondsvol.
NR
23,01
Sonstige
0,13
Kasse
76,86
Stand: 29.07.2022

Ländergewichtung

Stand: 29.07.2022

Branchenaufteilung

Stand: 29.07.2022

Kennzahlen

0,26
Sharpe Ratio
16,23%
Volatilität
Stand: 29.07.2022

Währung

Währung
% des Fondsvol.
EUR
97,44
GBP
2,64
DKK
-0,09
Stand: 29.07.2022

Fondsmanagerkommentare

"Der HQAM European Equities war im März voll investiert und profitierte damit umfassend von der Kurserholung an den europäischen Börsen zum Ende des Monats. Der Februar war noch von Kursverlusten infolge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine geprägt gewesen. Die positive Entwicklung im März sorgte dafür, dass die Börsen die Verluste zeitweise bereits wieder komplett aufgeholt haben. Weitgehend unbeeindruckt zeigten sich die Aktienmärkte auch von der weiter steigenden Inflationsdynamik und den sprunghaft gestiegenen Renditen am Anleihemarkt. So bewegte sich die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe mit 0,65% p.a. zwischenzeitlich auf dem Niveau des Frühjahres 2018. Auch europaweit steigen die Anleiherenditen überwiegend und setzten den nun seit gut drei Wochen währenden Aufwärtstrend fort.

Im Fonds zählten erneut Energieversorger und Rohstoffwerte zu den Gewinnern, die von den hohen Preisniveaus für ihre Produkte infolge der vorherrschenden Angebotsknappheit profitieren. Aker BP (+22,7%), Equinor (+20,8%) und Lundin Energy (+16,6%) erzielten deutliche Zuwächse. Gesucht waren außerdem Unternehmen mit defensiven Geschäftsmodellen, insbesondere aus dem Gesundheitssektor. So verteuerten sich Bayer um 20,6%, Novo Nordisk konnten um 10,9% zulegen."

Hinweise

Button1