Zum Hauptinhalt springen

HQAM European Equities S (t)

Der HQAM European Equities investiert in europäische Aktien und hat das Ziel, eine möglichst hohe risikoadjustierte Performance zu erreichen. DerHQAM European Equities investiert vorrangig in…

Der HQAM European Equities investiert in europäische Aktien und hat das Ziel, eine möglichst hohe risikoadjustierte Performance zu erreichen. DerHQAM European Equities investiert vorrangig in hochkapitalisierte Unternehmen aus dem europäischen Raum. Die Bewertung der relativen Attraktivitätder Aktien erfolgt anhand von Renditeprognosen auf Basis eines regelgebundenen Auswahlprozesses. Die Steuerung des Risikos wird im Rahmender Portfoliooptimierung vorgenommen. Der Fonds investiert zu mindestens 51 Prozent branchenübergreifend in Aktien europäischer Unternehmen. Bis zu 49 Prozent können in Geldmarktinstrumente und Bankguthaben investiert werden. Derivate werden zum Zwecke der Absicherung, zur effizientenPortfoliosteuerung und zur Erzielung von Zusatzerträgen eingesetzt. Das Fondsmanagement entscheidet nach eigenem Ermessen aktiv über die Auswahl der Vermögensgegenstände und orientiert sich nicht an einerBenchmark. Die Gesellschaft kann die Anlagepolitik des Fonds innerhalb des gesetzlich und vertraglich zulässigen Anlagespektrums und damit ohne Änderung der Anlagebedingungen und deren Genehmigung durch die BaFin ändern.Die Erträge verbleiben im Fonds und erhöhen den Wert der Anteile. Die Anleger können von der Kapitalverwaltungsgesellschaft grundsätzlich börsentäglich die Rücknahme der Anteile verlangen. Die Kapitalverwaltungsgesellschaftkann jedoch die Rücknahme aussetzen, wenn außergewöhnliche Umstände dies unter Berücksichtigung der Anlegerinteressen erforderlich erscheinen lassen. Empfehlung: Dieser Fonds ist unter Umständen für Anleger nicht geeignet, die ihr Geld innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren aus dem Fonds wiederzurückziehen wollen.

Dashboard

Anteilsklassen >

Fondsdaten

ISIN
DE000A2P36E0
Ertragsverwendung
Thesaurierung
Auflagedatum
15.12.2020
Manager
HQ Asset Management GmbH
Ausgabeaufschlag
0,00 %
Verwaltungsvergütung
0,19 %
Verwahrstellenvergütung
0,02 %
Total Expense Ratio (TER)
0,20 %
Währung
EUR
Geschäftsjahr
01.01. - 31.12
Vertriebszulassungen
DE

Fondspreise

Ausgabepreis
122,29  €
Rücknahmepreis
122,29  €
Volumen Anteilklasse
50,21 Mio.  €
Bewertungstägliche Kapitalbeteiligungsquote
0,0000
Stand: 24.09.2021

Chance-Risiko-Profil

6

Größte Positionen

Wertpapier
% des Fondsvol.
Nestle SA
3,86
ASML Holding NV
3,81
AstraZeneca PLC
2,33
Novo Nordisk A/S
2,26
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SE
2,18
Roche Holding AG GS
1,86
Oreal (L') SA
1,65
Sonstige
82,06
Kasse
0,01
Stand: 31.08.2021

Anlageklasse

Stand: 31.08.2021

Ländergewichtung

Stand: 31.08.2021

Währung

Währung
% des Fondsvol.
EUR
49,38
GBP
17,11
CHF
13,75
SEK
9,57
DKK
7,55
NOK
2,64
Stand: 31.08.2021

Fondsmanagerkommentare

 

 

Der HQAM European Equities war im August voll investiert und profitiert weiterhin von der positiven Entwicklung der europäischen Aktienmärkte, die den siebten Monat in Folge Zuwächse verzeichnen konnten. Zwischenzeitlich sorgten Bedenken bezüglich der zunehmenden Inflationsdynamik und Zweifel an einer Fortsetzung der positiven Konjunkturentwicklung in China für Kursverluste, letztendlich setzen sich aber die Optimisten durch. Wenig neue geldpolitische Erkenntnisse brachte die lang erwartete Rede des Chefs der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, auf der (virtuellen) Konferenz der Notenbanker in Jackson Hole. Powell bestätigte die aus dem Protokoll zur Juli-Sitzung des Offenmarktausschusses (FOMC) bekannte Sichtweise, dass die Fed es noch in diesem Jahr für angemessen halten könnte, ihr aktuell umfangreiches Anleihekaufprogramm zurückzufahren. Er äußerte sich aber nicht dazu, wann dieser Prozess startet und wie er im Detail umgesetzt wird.

 

Im Fonds zählten im August insbesondere Technologieaktien sowie Aktien aus den Branchen Industrie und Versorger zu den Gewinnern. In Folge überraschend positiv ausgefallener Geschäftszahlen zum zweiten Quartal konnte der niederländische Zahlungsdienstleister Adyen im August 19,4% zulegen. Der Halbleiter-Produzent ASML zählt weiter zu den Hauptprofiteuren des weltweiten Chipmangels, gewann 10,3% und markierte ein neues Allzeithoch. Die hohen Strompreise sorgen für gute Geschäfte bei den europäischen Versorgern. Die Aktien von Österreichs größtem Stromkonzern Verbund legten um 19,1% zu. Die Anteilscheine der portugiesischen EDP Renováveis, des weltweit viertgrößten Windenergieproduzenten, profitieren vom anhaltenden Trend hin zu ESG-konformen Investments und stiegen im August um 13,7%. Top-Performer im Fonds war im August die Aktie des niederländischen Finanzdienstleisters ABN Amro (+20,3%). Im Zuge der von den Marktteilnehmern positiv aufgenommenen Geschäftszahlen zum zweiten Quartal, der Nettogewinn lag rund 50 Prozent oberhalb der Markterwartung, kündigte das Unternehmen an, seine Dividendenzahlung wieder aufzunehmen. Geplant ist, die Hälfte des Nettogewinns an die Aktionäre auszuschütten.

Hinweise

Button1