Zum Hauptinhalt springen

terrAssisi Aktien I AMI C (t)

Der terrAssisi Aktien I AMI investiert weltweit in Aktien von Unternehmen, die neben ökonomischen auch Umwelt-und Sozialkriterien in ihre Firmenstrategie einbeziehen. Grundlage dieser Auswahl ist das…

Der terrAssisi Aktien I AMI investiert weltweit in Aktien von Unternehmen, die neben ökonomischen auch Umwelt-und Sozialkriterien in ihre Firmenstrategie einbeziehen. Grundlage dieser Auswahl ist das Nachhaltigkeitsuniversums des unabhängigen Analysehauses ISS ESG. Einen zusätzlichen ethischen Filter stellen die Grundsätze des Franziskanerordens dar. Spezifische Anlage- und Ausschlusskriterien überprüfen den sozialen, Umwelt- und kulturellen Aspekt der Investments.
Einen Teil der Managementvergütung geht an die Missionszentrale des Franziskanerordens und dient zur Finanzierung der weltweiten Hilfsprojekte.

Dashboard

Anteilsklassen >

Fondsdaten

ISIN
DE000A2PPKS1
Ertragsverwendung
Thesaurierung
Auflagedatum
04.05.2020
Manager
Sebastian Riefe, Ampega
Ausgabeaufschlag
4,5000%
Verwaltungsvergütung
0,8000%
Verwahrstellenvergütung
0,0700%
Total Expense Ratio (TER)
0,71 %
Währung
EUR
Sparplan
Ja
VL-fähig
Geschäftsjahr
01.10. - 30.09.
Vertriebszulassungen
DE AT

Wertentwicklung

Stand: 23.07.2021

Fondspreise

Ausgabepreis
150,35  €
Rücknahmepreis
143,88  €
Volumen Anteilklasse
0,23 Mio.  €
Kapitalbeteiligungsquote lt. VKP
mind. 51%
Bewertungstägliche Kapitalbeteiligungsquote
97,4600
Stand: 23.07.2021

Chance-Risiko-Profil

5

Auszeichnungen (aktueller Monat)

Größte Positionen

Wertpapier
% des Fondsvol.
Microsoft Corp.
4,07
NVIDIA Corp.
3,47
Visa Inc. -Class A-
3,47
UnitedHealth Group Inc.
3,20
Abbott Laboratories Inc.
2,79
Salesforce.com Inc.
2,32
Linde PLC
2,20
Sonstige
78,11
Kasse
0,38
Stand: 30.06.2021

Anlageklasse

Stand: 30.06.2021

Ländergewichtung

Stand: 30.06.2021

Branchenaufteilung

Stand: 30.06.2021

Kennzahlen

2,39
Sharpe Ratio
14,58%
Volatilität
Stand: 30.06.2021

Offenlegungsverordnung

Für das Investmentvermögen ist eine systematische Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsfaktoren für die Investitionen ein wesentlicher Teil der strategischen Ausrichtung und damit der Allokationsentscheidung. Die Nachhaltigkeitsfaktoren umfassen dabei ökologische und soziale Merkmale und Grundsätze guter Unternehmensführung. 
Die Bestimmung von Nachhaltigkeitsfaktoren sowie die Festlegung von unzulässigen Vermögensgegenständen (Ausschlusslisten) erfolgt grundsätzlich durch das ESG-Committee. 
Relevante Nachhaltigkeitsfaktoren und Informationen, welche herangezogen werden sind u.a. ESG-Ratings, Informationen zu kontroversen Waffen, Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltthemen und zur Korruptionsprävention (UN Global Compact). Auf Basis dieser Informationen werden für die verschiedenen Asset Klassen Ausschlusslisten und Schwellenwerte für zulässige Nachhaltigkeitsrisiken und entsprechende Kontroversen definiert.

Zusätzlich zu den vorgenannten grundsätzlichen Ausschlüssen werden bei der Titelauswahl für die terrAssisi Fonds zusätzlich ethische Grundsätze des Franziskanerordens angewandt. Entsprechend werden als Kriterien für die Anlage neben ökonomischen Aspekten gleichberechtigt soziale, kulturelle und Umweltaspekte herangezogen. Die hohe Wertschätzung des Franz von Assisi für die gesamte Schöpfung ist Richtschnur für die spezifischen Anlage- und Ausschlusskriterien.

In einem ersten Schritt erfolgt die Auswahl der Vermögensgegenstände unter Berücksichtigung der ökologischen und sozialen Merkmale nach dem Best-in-Class-Ansatz.

Der Best-in-Class-Ansatz wählt die jeweils sozial oder ökologisch besten Papiere aus, in die ein Fonds auch bei rein ökonomischer Betrachtung investieren würde. In Hinblick auf die ökologische Sicht wird geprüft, ob die Gewinnerzielung im Einklang steht mit Maßnahmen zur Minimierung des Umweltrisikos, der Steigerung der Ressourcenproduktivität, der Investition in erneuerbare Ressourcen, der Wiedergewinnung und Wiederverwertung verbrauchter Stoffe, der Vermeidung umweltschädlicher Materialien, der Reduktion des Energieverbrauchs und der Schadstoff-Emissionen (einschl. CO2), und der Funktionsfähigkeit globaler und lokaler Ökosysteme (z.B. Regenwälder, Meere).

In sozialer und kultureller Sicht wird geprüft, ob die Gewinnerzielung im Einklang steht mit der Entwicklung des „Humankapitals“, d. h. Übernahme von Verantwortung für die Mitarbeiter in Hinblick auf Arbeitsplätze / Arbeitsplatzsicherheit, Arbeitszeit (ILO-Standards), Entlohnung (Verhalten in Hinblick auf: Altersvorsorge, Ausnutzung von Lohngefällen im Ausland, unbezahlte Arbeit etc.), Mitbestimmung, Humanisierung der Arbeitsbedingungen, Personalentwicklung, Angebote der Aus- und Weiterbildung, Förderung selbstverantwortlichen Arbeitens, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Sozialeinrichtungen (z. B. Kinderbetreuung) und Respekt vor der Verschiedenheit des Einzelnen.

Zusätzlich zum Best-in-Class-Ansatz sind Ausschlusskriterien definiert, um die Unternehmen, die in bestimmten ethisch kontroversen Geschäftsfeldern tätig sind bzw. bestimmte ethisch kontroverse Geschäftspraktiken verfolgen, von vorn herein auszuschließen. Dieser ethische Filter stellt sicher, dass auf keinen Fall in Unternehmen, die in diesen Geschäftsfeldern operieren, investiert wird – egal wie gut das Abschneiden im Best-in-Class-Ansatz ist.

 

Der Fonds verfolgt damit Investitionen, die ökologische und soziale Merkmale und Ziele verfolgen. Dazu gehören die Reduktion von Treibhausgasemissionen, Ressourceneffizienz bei der Nutzung von Energie, die Erhaltung der Biodiversität, dem Wasserverbrauch, die Reduzierung von Abfällen oder die Bekämpfung von Ungleichheiten, Förderung des sozialen Zusammenhalts, der sozialen Integration bzw. den Arbeitsbeziehungen.

Aus der Kombination der vorgenannten grundsätzlichen und individuellen Vorgaben hat die Gesellschaft einen umfangreichen Filterkatalog entwickelt, welcher auf die getätigten Investitionen angewendet wird. Durch den konsequenten Ausschluss von negativ bewerteten Titeln sowie einer Würdigung von Nachhaltigkeitsfaktoren wird das zulässige Investmentuniversum definiert und Investitionen in Titel mit hohem Nachhaltigkeitsrisiko verhindert oder begrenzt bzw. die Allokationsschwerpunkte auf nachhaltige Investitionen gelegt.
Die Bewertung der sozialen und ökologischen Merkmale der Investitionen basiert auf Informationen von spezialisierten externen Datenanbietern, wie bspw. Sustainalytics und ISS-ESG, sowie auf eigenen Analysen, die von internen Analysten durchgeführt wird.
Die Vorgaben werden in den im Investmentprozess genutzten Tools integriert, welche auch zur Überwachung der Restriktionen des Anlageuniversums verwendet werden. Die Zusammensetzung des Portfolios sowie die ESG-Scores, Ausschlüsse und sonstiger Nachhaltigkeitsfaktoren der zugrundeliegenden Vermögenswerte werden sowohl bei der Investitionsentscheidung als auch kontinuierlich überprüft. Halbjährlich wird eine vollständige Überprüfung der getätigten Investitionen auf Einhaltung der festgesetzten Nachhaltigkeitsfaktoren mit Unterstützung externer Datenanbieter durchgeführt.
Die Datenanbieter informieren zusätzlich zu den bezogenen Rohdaten regelmäßig per E-Mail über Veränderungen der Nachhaltigkeitsfaktoren, vor allem der ESG-Scores von Emittenten.
Nur ein minimaler Anteil der Informationen wird im Falle der fehlenden Daten geschätzt. Für diesen Fall wird eine interne Analyse durchgeführt und im Rahmen des ESG Committees besprochen. Die Gesellschaft strebt bei Unklarheiten oder fehlenden Informationen einen aktiven Austausch mit den Datenprovidern an.
Die Gesellschaft hat Nachhaltigkeitsfaktoren auch in den Engagement Prozess integriert und nimmt so Einfluss auf die Unternehmensführung sowie die Ausrichtung der investierten Unternehmen. Bei der Stimmrechtsausübung werden die in der Anlagestrategie festgelegten Ziele verfolgt und bei Beschlussvorschlägen für Hauptversammlungen eingebracht. Für die Analyse der Unterlagen für die Hauptversammlungen wird ebenfalls auf externe und spezialisierte Datenanbieter (bspw. ISS-ESG) zurückgegriffen, um Nachhaltigkeitsfaktoren in das Abstimmungsverhalten mit einfließen zu lassen.

Die Mitwirkungspolitik (Engagement Policy) der Gesellschaft ist unter "Hinweise" am Ende dieser Seite einzusehen

Währung

Währung
% des Fondsvol.
USD
49,77
EUR
31,73
CHF
4,62
GBP
4,01
JPY
4,00
CAD
3,79
DKK
1,20
Stand: 30.06.2021

Fondsmanagerkommentare

terrAssisi Aktien I AMI – Der positive Trend setzt sich fort

Die positive Marktentwicklung des Jahresanfangs setzte sich auch in den letzten Wochen mit neuen Allzeithochs an den globalen Aktienmärkten fort. Die Hauptgründe sind neben verbesserten Konjunkturaussichten die Ankündigung von US-Präsident Joe Biden, ein riesiges Infrastrukturprogramm aufzulegen, der zügige Impffortschritt vor allem in den USA und Großbritannien und eine überzeugende Q1-Berichtssaison. Für kurzfristige Rücksetzer sorgten gestiegene Inflationserwartungen in Verbindung mit höheren Treasury Yields in den USA. Kurzfristig scheint der Markt überhitzt zu sein, eine Konsolidierung in den nächsten Wochen sollte nicht überraschen. Ein guter Indikator dafür sind die Reaktionen auf die Gewinnausweise der Unternehmen. Während positive Überraschungen überwiegend mit geringen Kursgewinnen belohnt werden, führen enttäuschende Nachrichten häufig zu größeren Kursverlusten.

Der terrAssisi Aktien konnte seit Jahresbeginn um 11,4% zulegen. Die drei besten Sektoren sind der Gesundheitssektor, Industrieunternehmen und Finanztitel. Etwas schwächer als der Markt entwickeln sich Konsum- und Technologieunternehmen. Die Sektorrotation, die im letzten Jahr im November begonnen hatte, setzt sich damit weiter fort. Auch auf Einzeltitelebene ist zu beobachten, dass die Underperformer aus 2020 in diesem Jahr zu den Outperformern zählen, beispielsweise das Versorgungsunternehmen Veolia Environnement, der Pharmazieeinzelhändler CVS Health oder der Versicherer AXA. Unternehmen, die sowohl 2020 als auch im laufenden Jahr zu den Top Werten gehören, sind die ASML Holding, die als einer der wichtigsten Zulieferer der Halbleiterbranche von den steigenden Investitionsausgaben der Chiphersteller profitiert und die Deutsche Post, die ihren Gewinnausblick anheben konnte. Während sich der Boom im E-Commerce fortsetzt, profitiert mittlerweile auch das globale Frachtgeschäft von einer Erholung des Welthandels.

Neu ins Portfolio aufgenommen wurden neben dem Zahlungsdienstleister Mastercard die Smurfit Kappa Group, Kubota und Cigna. Smurfit Kappa ist einer der führenden Hersteller von nachhaltigen Verpackungslösungen sowohl für die Industrie als auch für den Endverbraucher. Kubota leistet als Agrartechnikunternehmen mit seinen Produkten und Technologien einen Beitrag für die Erzeugung von Nahrungsmitteln und die zuverlässige Versorgung mit Wasser. Der Krankenversicherer Cigna trägt durch seine Geschäftstätigkeit zu dem von der WHO geförderten Ziel bei, dass alle Menschen Zugang zu hochwertigen Gesundheitsdienstleistungen erhalten.

Verkauft werden musste die Deutsche Börse, da deren Rating durch die Übernahme von ISS eingestellt wurde.

Serie: Trane Technologies

Im Februar 2020 wurde die Industriesparte von Ingersoll Rand unter dem Namen Trane Technologies abgespalten. Trane Technologies bietet eine breite Palette von gewerblichen und privaten Produkten an, darunter Heizungs- und Klimatechnik, Gebäudetechnik sowie Energiedienstleistungen und Gebäudeautomation. Unter den Marken Thermo King und Trane werden Kühlsysteme für den Transport von Lebensmitteln oder Pharmaprodukte, Raumluftfilter und Klimaanlagen vertrieben.  

ESG Stärken:

+ Umfassender Ansatz für ein Lieferkettenmanagement bezüglich der Arbeitsrechte und Arbeitsbedingungen

+ Reduktion des CO2-Fußabdrucks seiner Kunden um eine Gigatonne CO2 bis 2030

+ Festlegung eines wissenschaftlich fundierten Ziels, den globalen Temperaturanstieg im Vergleich zu vorindustriellen Werten auf max. +2 Grad zu begrenzen

Stand 12. Mai 2021

 

Rechtliche Informationen  

Die hier dargestellten Inhalte sind nur für professionelle Anleger bestimmt, z.B. Banken, Anlageberater, Pensionsfonds, Investmentfonds, Versicherungsgesellschaften und ähnliche Rechtsträger und sind nicht für Privatanleger vorgesehen. Insbesondere stellen die hier dargestellten Informationen keine Anlageberatung oder die Aufforderung zum Kauf der angesprochenen Finanzinstrumente dar. Mit der Zustimmung zu diesen Bedingungen bestätigt der Nutzer und erkennt an, dass er in seiner Funktion als professioneller Anleger handelt oder einen professionellen Anleger vertritt und nicht als Privatanleger handelt.  

2021 - Ampega Investment GmbH

<link file:21974 - download "Opens internal link in current window">Zustimmung</link> - Präsentation

 

Hinweise

Button1