Zum Hauptinhalt springen

News

Ampega verwaltet Kapitalanlage von Frankfurter Leben

August 2021: Die Ampega administriert künftig die Kapitalanlage für die Frankfurter Leben-Gruppe, einer Konsolidierungsplattform für Lebensversicherungsbestände. Damit wächst das Geschäftsvolumen der Ampega Investment GmbH, die als Kapitalverwaltungsgesellschaft im Talanx Konzern für institutionelle und private Kunden tätig ist, um 10 Mrd. EUR auf 40 Mrd. EUR. Insgesamt verwalten die Ampega Gesellschaften somit rund 170 Mrd. EUR.

Jürgen Meyer, zuständiger Geschäftsführer bei der Ampega Investment GmbH, sagt: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und bedanken uns für das Vertrauen in unsere Expertise, das uns die Frankfurter Leben-Gruppe mit ihrer Entscheidung entgegenbringt.“ Über die Bedeutung des Mandats für die strategische Ausrichtung von Ampega Investment, die zusammen mit Ampega Asset Management die Marke Ampega bildet, ergänzt er: „Dieser erneute Mandatsgewinn ist ein erheblicher Schritt für unser Geschäft mit institutionellen Kunden. Erfreulich ist, dass unsere Fähigkeit, schnell und individuell Portfolien in die Administration zu übernehmen für unsere bisherigen ebenso wie für neue Kunden attraktiv ist. Dabei unterstützt uns unsere leistungsfähige IT-Infrastruktur.“ 

Christian Subbe, der bei der Frankfurter Leben-Gruppe die Kapitalanlage verantwortet, sieht in der Kooperation mit Ampega einen wichtigen Schritt hin zu einer effizienten Kapitalanlageverwaltung. „Wir freuen uns mit der Ampega einen Partner gefunden zu haben, der in der Lage ist unsere Ansprüche an eine effiziente und skalierbare Administration von Kapitalanlagen umzusetzen. Für unser geplantes weiteres Wachstum sehen wir uns damit gut gerüstet.“

Die Ampega wird vor allem ihre Expertise im Bereich Administration der Kapitalanlage von Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerken einbringen. Neben der Erstellung von Bilanzen und Reportings für die Vermögensbestände stehen daher Dienstleistungen im Hinblick auf die regulatorischen Vorgaben von Solvency I und II im Mittelpunkt.

Neben dem neuen Mandat für die Frankfurter Leben-Gruppe verwaltet die Ampega bereits heute eine Reihe weiterer Mandate, die von der versicherungsspezifischen Expertise profitieren. In diesem Bereich befindet sich die Ampega auf einem dynamischen Wachstumspfad, der gemäß der strategischen Ausrichtung weiter ausgebaut werden soll.

 

Ampega erwirbt Büroimmobilie „SKYPER“ in Frankfurt

HDI Lebensversicherung, neue leben Lebensversicherung und Targo Lebensversicherung erwerben gemeinsam die Büroimmobilie „SKYPER“ in Frankfurt

Köln, 18.08.2021 Im Herzen des Frankfurter Bankenviertels hat die Ampega Asset Management, ein Tochterunternehmen der Talanx mit Sitz in Köln, die Büroimmobilie „SKYPER“ in der Taunusanlage 1 für verschiedene Gesellschaften der HDI Deutschland AG erworben.

Verkäufer ist die Allianz Real Estate, die im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz-Gruppe handelt.

Der überwiegend im Jahre 2006 fertiggestellte Tower ist als Multi-Tenant-Gebäude konzipiert, verfügt über rd. 54.000 m² flexible Mietflächen auf 35 Geschossen und ist bis auf wenige Einheiten voll vermietet. Zum Ensemble gehören neben dem Tower das sogenannte Carré mit Wohnungen und Handelsflächen sowie eine unter Denkmalschutz stehende Altbau-Villa.

„Wir freuen uns sehr, dieses Investment im Frankfurter Bankenviertel in unser Portfolio aufzunehmen und zeigen somit, dass wir unsere Leistungsfähigkeit und Wachstumsstrategie konsequent weiter ausbauen. Die Qualität des Objektes, der Vermietungsstand und die Lage haben uns überzeugt.“, erläutert Djam Mohebbi-Ahari, Geschäftsführer der Ampega Investment GmbH, den Ankauf. Der Frankfurter Markt gilt als anspruchsvoll und ist einer der einflussreichsten Wirtschaftsstandorte in Europa. Die Immobilie bietet alle Voraussetzungen, um sich perspektivisch in einem stark umkämpften Wettbewerbsumfeld zu behaupten.

„Mit der „Skyper“-Transaktion stoßen wir erstmals in eine Größenordnung vor, die für unser angestrebtes Wachstum bei deutschen Immobilien richtungsweisend sein kann“, kommentiert Dr. Thomas Mann, Geschäftsführer der Ampega Asset Management GmbH. „Dabei werden wir uns im Sinne unserer Kunden neben den Klimaschutzanforderungen stets vom Rendite-/Risiko Profil der Immobilie als wichtigstem Grundsatz leiten lassen.“

Bei der Akquisition wurde die Ampega juristisch durch GÖRG, Büro Köln, und technisch durch die Orange Recon GmbH begleitet. Auf Verkäuferseite wurde Allianz Real Estate bei der Transaktion juristisch von CMS, Büro Stuttgart beraten. BNP Paribas Real Estate und JLL waren ebenfalls für den Verkäufer tätig und haben die Transaktion vermittelt. 

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ampega erneut ausgezeichnet

Institutionelle Investoren wählen Ampega erneut auf Platz 1 bei Telos Zufriedenheitsstudie.

Mit keiner anderen Fondsgesellschaft der Kategorie „Kleinere Asset Manager“ sind institutionelle Investoren so zufrieden wie mit der Ampega Investment. Die Fondsgesellschaft belegt erneut im Rahmen der Telos-Zufriedenheitsstudie 2020 den ersten Platz in der Gesamtzufriedenheits-Wertung und konnte sich damit erfolgreich an der Spitze etablieren.

> Zur Pressemitteilung

 

Langfristig nachhaltig erfolgreich

Alle terrassisi Fonds der Ampega sind mit dem €uro Eco Rating "A" ausgezeichnet worden.
Das Rating umfasst Klima- und Umweltschutz unter Berücksichtigung sozialer Aspekte und reicht von "A" (ausgezeichnet) bis "E" (ungenügend) 

Der Finanzenverlag wird bei der Bewertung untertsützt von dem Nachhaltigkeitsberater Inrate AG und der Mountain View Data AG. 

> Zum terrAssisi Aktien I AMI

 

Veranstaltungen

Exklusives Lunchmeeting von Ampega in der Kölner Wolkenburg am 18. November 2021 von 11:00 bis 14:00 Uhr.

Während des Lunchmeetings präsentieren Ihnen diese drei Experten ihre Investitionsstrategien

  • Michael Nowicki - Senior Portfolio Manager - Ampega Investment    
    "Nordamerika: Motor der Weltwirtschaft - Erfolgreich investieren in Global Player und Nischenanbieter!“    
    Ampega AmerikaPlus Aktienfonds (A0MY03)
     
  • Cyrus Moriabadi - Vorstand & Portfolio Manager - Martagon Family Office 
    "Aktiennahes Investieren mit Defensiv-Qualitäten - Erfolgreiche Strategien im fortgeschrittenen Marktzyklus“
    Martagon Solid Plus (A0M1U4)
     
  • Berndt Maisch - Senior Fondsmanager - Tresides Asset Management
    "Das Comeback der Dividendenzahler - Europäische „Quality Industrials“ statt „Big Tech!“
    Tresides Dividend & Growth (A1J3AE)

Sie sind professioneller Anleger und an der Veranstaltung interessiert? Bitte melden Sie sich hier bis zum 1. November 2021 an. Die Teilnehmerzahl für dieses Format ist begrenzt.

Mit einer über 15-jährigen Historie zählt der Loys Global MH zu den ältesten und erfolgreichsten Fonds der Loys Fondsfamilie. Die Pandemie bedingte Korrektur in 2020 ist lange aufgeholt und kaum ein anderer Fonds mit einer vergleichbaren Anlagestrategie hat im zurückliegenden Jahr derart stark performt.

Ein guter Grund für ein exklusives FondsmanagerGespräch mit Dr. Christoph Bruns im Rahmen eines Lunchmeetings, zu dem wir Sie ganz herzlich an einen dieser Standorte einladen:

Erfahren Sie von Dr. Bruns alles über den Loys Global MH und die fundierte Einschätzung zu den Zukunftsaussichten „seines“ Fonds, der von ihm exklusiv und persönlich seit Auflage gemanagt wird. Eine beachtliche Kontinuität, die seines gleichen sucht und mit einem signifikanten eigenen Investment des erfahrenen Fondsmanagers die feste Überzeugung in die Anlagestrategie des Global MH unterstreicht.

Sie sind professioneller Anleger und an der Veranstaltung interessiert? Bitte melden Sie sich mit Klick auf die jeweilige Stadt an. Die Teilnehmerzahl für dieses Format ist begrenzt.

Button1