Fondsklassifzierung nach Verordnung (EU) 2019/2088 über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor

Regulatorische Einordnung

Die Offenlegungs-Verordnung (EU) 2019/2088 (auch oftmals Englisch "SFDR") verpflichtet Finanzmarktteilnehmer und Finanzberater Informationen über die Ansätze zur Integration bzw. Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken in Investitionsentscheidungen, die Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen der Investitionen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (PAI) sowie die Ausgestaltung der Produkte im Hinblick auf die Verfolgung von nachhaltigen Merkmalen oder Zielen zu veröffentlichen. 

Für die Ampega ist eine systematische Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Investitionsentscheidungen ein wesentlicher Teil der strategischen Ausrichtung und somit integrierter Bestandteil für die Steuerung aller Investmentvermögen. 

Ausgewählte Fondsprodukte verfolgen zudem Nachhaltigkeitskriterien aus den Bereichen Ökologie, Soziales oder guter Unternehmensführung bzw. eine Kombination aus diesen (E=Environmental, S=Social, G=Governance). Solche als nachhaltig klassifizierte Produkte unterscheiden sich in die sogenannten ESG-Strategie Produkte (Art. 8) und die ESG-Impact Produkte (Art. 9). Für ein ESG-Strategie Produkt müssen die verfolgten ökologischen und/oder sozialen Merkmale angegeben werden sowie beschrieben werden, wie diese erreicht werden sollen. Für ESG-Impact Produkte muss ein konkretes Nachhaltigkeitsziel definiert werden sowie der Ansatz zur Erreichung dieser Ziele dargestellt werden.

Zusätzlich ist die Gesellschaft Unterzeichner der Principles for Responsible Investment (PRI) und verpflichtet sich damit zum Ausbau nachhaltiger Geldanlagen und zur Einhaltung der sechs, durch die UN aufgestellten Prinzipien für verantwortliches Investieren.

ESG-Integration (Art. 8)

Die Fonds wenden Ausschlusskriterien an, steuern darüber hinaus nach einer ESG-Strategie ( z.B. "Best-in-Class"):

Der erste Schritt der Operationalisierung erfolgt in Form der Begrenzung von ESG-relevanten Risiken und Kontroversen sowie der Festlegung von unzulässigen Vermögensgegenständen durch das ESG-Committee. Dieses nutzt hierzu neben individuellen Analysen zusätzlich Informationen von spezialisierten, externen Dienstleistern. Relevante Faktoren und Informationen sind u.a. ESG-Ratings, Informationen zu kontroversen Waffen, Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltbelangen und zur Korruptionsprävention (UN Global Compact Kriterien). Auf Basis dieser Informationen werden für die verschiedenen Asset Klassen Ausschlusslisten und Schwellenwerte für zulässige Nachhaltigkeitsrisiken und entsprechende Kontroversen definiert.

Aus der Kombination der vorgenannten Vorgaben hat die Gesellschaft in einem zweiten Schritt einen umfangreichen Filterkatalog entwickelt, welcher auf die getätigten Investitionen angewendet wird. Durch den konsequenten Ausschluss von negativ bewerteten Titeln sowie einer Würdigung von ESG-Scores wird das zulässige Investmentuniversum definiert und Investitionen in Titel mit hohem Nachhaltigkeitsrisiko verhindert oder begrenzt.

Darüber hinaus werden bei der Titielauswahl unter Anwendung einer fondsindividuellen ESG-Strategie (bspw. "Best-in-Class") Investitionen mit nachhaltigem Fokus bevorzugt ausgeählt. Die Bewertung der sozialen und ökologischen Merkmale der Investitionen basiert auf Informationen von spezialisierten externen Datenanbietern sowie auf eigenen Analysen, die von internen Analysten durchgeführt werden. Die Zusammensetzung des Portfolios sowie die ESG-Scores, Ausschlüsse und sonstiger Nachhaltigkeitsfaktoren der zugrundeliegenden Vermögenswerte werden sowohl bei der Investitionsentscheidung als auch kontinuierlich überprüft.

  • Ampega Diversity Plus Aktienfonds
  • Ampega Responsibility Fonds
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Special/C-QUADRAT ARTS Total Return ESG ab 01.02.2021
  • Grönemeyer Gesundheitsfonds Nachhaltig
  • Paladin Quant Aktien Global Nachhaltig
  • PRO Change AMI
  • terrAssisi Aktien I AMI
  • terrAssisi Renten I AMI
  • terrAssisi Stiftungsfonds I AMI
  • Value Intelligence ESG Fonds AMI

 

ESG-Advanced (Aktuell noch Art. 6)

Die Fonds wenden Ausschlusskriterien an, steuern nicht explizit nach einer ESG-Strategie:

Der erste Schritt der Operationalisierung erfolgt in Form der Begrenzung von ESG-relevanten Risiken und Kontroversen sowie der Festlegung von unzulässigen Vermögensgegenständen durch das ESG-Committee. Dieses nutzt hierzu neben individuellen Analysen zusätzlich Informationen von spezialisierten, externen Dienstleistern. Relevante Faktoren und Informationen sind u.a. ESG-Ratings, Informationen zu kontroversen Waffen, Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umweltbelangen und zur Korruptionsprävention (UN Global Compact Kriterien). Auf Basis dieser Informationen werden für die verschiedenen Asset Klassen Ausschlusslisten und Schwellenwerte für zulässige Nachhaltigkeitsrisiken und entsprechende Kontroversen definiert.

Aus der Kombination der vorgenannten Vorgaben hat die Gesellschaft in einem zweiten Schritt einen umfangreichen Filterkatalog entwickelt, welcher auf die getätigten Investitionen angewendet wird. Durch den konsequenten Ausschluss von negativ bewerteten Titeln sowie einer Würdigung von ESG-Scores wird das zulässige Investmentuniversum definiert und Investitionen in Titel mit hohem Nachhaltigkeitsrisiko verhindert oder begrenzt.

  • Ampega AmerikaPlus Aktienfonds
  • Ampega BasisPlus Rentenfonds
  • Ampega Credit Opportunities Rentenfonds
  • Ampega CrossoverPlus Rentenfonds
  • Ampega DividendePlus Aktienfonds
  • Ampega EurozonePlus Aktienfonds
  • Ampega Faktor StrategiePlus
  • Ampega Global Aktienfonds
  • Ampega Global Rentenfonds
  • Ampega Rendite Rentenfonds
  • Ampega Reserve Rentenfonds
  • Ampega Unternehmensanleihenfonds
  • Peacock European Best Value Fonds AMI
  • SALytic Stiftungsfonds AMI
  • Tresides Balanced Return AMI
  • Tresides Dividend & Growth AMI
  • Tresides Income Flexible AMI
  • Value Intelligence Fonds AMI
  • Wagner & Florack Unternehmerfonds AMI

Basic (Art. 6)

Die Fonds wenden einen grundsätzlichen Filterkatalog an, welcher auf alle getätigten Investitionen angewendet wird. Dieser beinhaltet mitunter den Ausschluss kontroverser Waffenhersteller und die Berücksichtigung der UN Global Compact Kriterien. Durch diesen Filterkatalog werden Titel im Rahmen der Investitionsentscheidung im Bezug auf Nachhaltigkeitsrisiken bewertet und damit in der Allokationsentscheidung berücksichtigt jedoch nicht explizit danach gesteuert.

  • ACC Alpha select AMI
  • Ampega Balanced 3
  • Ampega ISP Dynamik
  • Ampega ISP Komfort
  • Ampega ISP Sprint
  • Ampega Real Estate Plus
  • BAGUS Global Balanced
  • ComfortInvest Perspektive
  • ComfortInvest Substanz
  • C-QUADRAT ACTIVE ETF Selection
  • C-QUADRAT ARTS Best Momentum
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Bond
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Defensive
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Dynamic
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Global AMI
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Value Invest Protect
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Vorsorge § 14 EStG
  • C-QUADRAT Asian Consumer Fund
  • CT Welt Portfolio AMI
  • DVAM Mehr Werte AMI
  • Equity Risk Control AMI
  • FAROS Global Equity
  • FAROS Listed Real Assets AMI
  • FVV Select AMI
  • GET Capital Quant Global Equity Fonds
  • GFS Strategic IV AMI
  • Global Emerging Markets Opportunities Conservative
  • Global Equity Core AMI
  • Global Equity Opportunities AMI
  • Global Fixed Income AMI
  • Globale Aktien Quant Get Capital
  • GMAX Welt AMI
  • Hoppe & Schultz Global Allocation
  • HQAM European Equities
  • Kapital Total Return AMI
  • Kapitalaufbau Plus AMI
  • LI DATA INTELLIGENCE FUND
  • LI DATA INTELLIGENCE FUND GERMAN EQUITIES
  • LI MULTI LEADERS FUND
  • Long Term Value
  • LOYS Global MH
  • LUNIS Biotech Growth Opportunities Fund
  • LUNIS Global Bond Opportunities Fund
  • Martagon Solid Plus
  • Max Otte Vermögensbildungsfonds AMI
  • Mayerhofer Strategie AMI
  • MB Fund Max Plus AMI
  • Multimanager Fonds 3
  • Orbis Fonds AMI
  • Quant IP Global Innovation Leaders Fund
  • S&H Income and Opportunities
  • S&H Smaller Companies EMU
  • Tresides ARRO AMI
  • Tresides Commodity One
  • Tresides Core Holdings US AMI
  • Tresides Total Return Commodities AMI
  • Value Intelligence Gold Company Fonds AMI
  • Wagner & Florack Unternehmerfonds flex
  • WertArt Capital Fonds AMI
  • Werte & Sicherheit - Nachhaltige Innovationen
  • WKR Vermögensbildungsfonds AMI
  • Zantke Euro Corporate Bonds AMI
  • Zantke Euro High Yield AMI
  • Zantke Global Credit AMI
  • Zantke Global Equity AMI

Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken im Investmentprozess sowie Auswirkungen der Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite

Weitere Informationen über die Art und Weise wie Nachhaltigkeitsrisiken in den Investmentprozess einbezogen werden sowie über das mögliche Ausmaß der Auswirkungen der Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite können Sie auf der Internetseite des externen Asset Managers entnehmen

Informationen zu den Verwahrstellen

Leitlinie zur bestmöglichen Ausführung von Handelsaufträgen (Best Execution Policy)

Ampega Investment ist als Investmentgesellschaft primär den Interessen der Anleger verpflichtet. Diese Best Execution Policy regelt Grundsätze und Verfahren, die darauf abzielen, im Rahmen von Transaktionen für das Kundenportfolio das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.
 
Lesen Sie hier die gesamte Best Execution Policy

Ergänzend dazu die Kontrahentenliste

Derivate - OTC-Derivatgeschäfte

Hier finden Sie, wie im Verkaufsprospekt im Abschnitt "Derivate - OTC-Derivatgeschäfte" angegeben, eine Übersicht zu den Vertragspartnern: OTC-Derivatgeschäfte - Vertragspartner

Anlegerinformation - Umschlagshäufigkeit und damit verbundene Transaktionskosten in Publikumsfonds der Ampega

Die Ampega hat für die von ihr verwalteten Publikumsfonds geeignete Verfahren eingerichtet, um eine unangemessene Beeintächtigung von Anlergerinteressen durch Transaktionskosten insbesondere im Kontext überhöhter Umschlagshäufigkeiten zu vermeiden.

Bei indexnah gesteuerten Sondervermögen besteht das primäre Ziel in der Nachbildung eines Index. Die Häufigkeit bzw. der Umfang von Transkationen im jeweilgen Sondervermögen ist daher durch den nachzubildenden Index vorgegeben.

Für die aktiv verwalteten Sondervermögen ermittelt die Gesellschaft regelmäßig die Umschlagshäufigkeit eines jeden Sondervermögens. Bei Erreichen eines definierten Limits erfolgt eine Eskalation und Rücksprache mit dem Fondsmanager. Eine kontinuierliche Überwachung wird durch das Investment Controlling der Gesellschaft sicher gestellt.

Hinweise zur Vergütungspolitik

Das Vergütungssystem der Ampega Investment GmbH

Gem. § 37 KAGB ist die Ampega Investment GmbH (nachfolgend Ampega) verpflichtet ein den gesetzlichen Anforderungen entsprechendes Vergütungssytem einzurichten.

Die ausführlichen Details zu diesem Vergütungssystem finden Sie hier.

Top 5 Execution Venue Report per 31.12.2020

Alle Daten zu dem Top 5 Execution Venue Report finden Sie hier.

Informationen zu den OGAW- und AIF-Investmentvermögen

Auch institutionelle Anleger wie Banken und Versicherungen sind häufig in Investmentvermögen investiert. Diese Investoren benötigen zur Erfüllung ihrer aufsichtsrechtlichen Pflichten Informationen, die über die gesetzlich geforderten Mindestinformationen hinausgehen.

Dazu gehören unterschiedliche Reports sowie umfangreiche Portfolioinformationen. Informationen dieser Art fragen institutionelle Anleger bei den Kapitalverwaltungsgesellschaften der Investmentvermögen ab.

Da in OGAW- und AIF-Investmentvermögen alle Anleger gleich behandelt werden sollen, möchten wir auch Ihnen, so gewünscht, diese Informationen in gleichem Maße zukommen lassen. Um dies zu ermöglichen, benötigen wir allerdings von Ihnen als Anleger einige Informationen und bitten Sie, sich mit den nachfolgenden Personendaten und einer für Sie registrierten E-Mail-Adresse bei uns zu melden sofern Sie über weitere Informationsdokumente zu dem von Ihnen erworbenen und gehaltenen Fonds unterrichtet werden möchten.

Kundenstatus: privat oder institutionell
Vor- und Nachname
Anschrift (Straße, PLZ, Ort)
Telefonnummer
E-Mail-Anschrift

Nach Zugang Ihrer E-Mail über fonds@ampega.com werden wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen und unsererseits prüfen, ob Sie ein berechtigtes Interesse an diesen weiteren Informationen haben, also Anleger im Fonds sind. Anschließend übermitteln wir Ihnen eine Übersicht über ggf. vorhandene weitere Informationen zum Fonds, die Sie - nach Ihrer Auswahl - gerne von uns erhalten können.“

Kundenorientierung

Nur Spezialisten können hier noch den Überblick haben, eine objektive Bewertung vornehmen, die richtige Entscheidung treffen.

Wie helfen unseren Kunden, sich in der Welt der Kapitalanlagen zu orientieren und den richtigen Weg zu gehen.

Privatkunden bieten wir Publikumsfonds mit einer klar definierten Anlagepolitik und einem eindeutigen Chance-Risiko-Profil. Hierbei können wir auf eine Palette von hochwertigen Investmentfonds zurückgreifen, die wir teilweise selbst managen, und in einigen Fällen die Expertise versierter Vermögensverwalter einbeziehen.

Mitwirkungspolitik der Ampega - Engagement Policy

Mitwirkungspolitik 2021

Im Kalenderjahr 2020 hat die Talanx Investment Group, wie in ihrer Engagement Policy angekündigt, die Stimmrechte an ihren größten deutschen Portfolio-Gesellschaften bei zentralen Depotbanken wahrgenommen. Ferner wurden Stimmrechte an Beständen ausgeübt, deren Schwellwert 1 % der umlaufenden Aktien überschritten hat. Darüber hinaus wurde von der Wahrnehmung der Stimmrechte abgesehen, da dies angesichts des hohen Aufwands verbunden mit dem geringen Stimmgewicht gerechtfertigt erschien.

Aussetzung der Rücknahme von Zielfonds

Beschwerdemanagement für Anleger

Wenn Sie mit uns einmal nicht zufrieden sein sollten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich zu beschweren. Feedback verstehen wir als Chance zur Verbesserung. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie sich an uns wenden. Kontakt

Hinweise zum Beschwerdeverfahren:

  • Wir bearbeiten Ihre Beschwerde unverzüglich. Nach Eingang erhalten Sie zeitnah eine Empfangsbestätigung sowie Informationen zur Bearbeitung Ihrer Beschwerde. 
  • Ihre Beschwerde wird auch von unserem innerbetrieblichen Qualitätsmanagement erfasst.
  • Die Bearbeitung ist selbstverständlich kostenfrei.
  • Die im Zusammenhang mit einer Beschwerde übermittelte personenbezogene Daten speichern und verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Beschwerde sowie zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten und zur Wahrung unserer eventuellen Darlegungsobliegenheiten. 

Ampega Investment hat sich der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI angeschlossen.
Zur Beilegung von Streitigkeiten mit der Gesellschaft besteht für Privatanleger/-kunden die Möglichkeit, die Ombudsstelle für Investmentfonds anzurufen.
Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Investmentgesetz können hier von einem unabhängigen und neutralen Schlichter geklärt werden.

Näheres regelt die „Verfahrensordnung der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI“. Schlichtungsanträge sind schriftlich an das Büro der Ombudsstelle des BVI, Unter den Linden 42, 10117 Berlin, zu richten. Weitere Informationen zur Ombudsstelle für Investmentfonds und ihrem Verfahren finden Sie unter www.ombudsstelle-investmentfonds.de/start/
Bitte wenden Sie sich mit einem Problem zunächst an uns oder an Ihren Berater, bevor Sie ein Verfahren bei der Ombudsstelle für Investmentfonds einleiten. Vieles lässt sich bereits auf diesem Wege klären.