Fondskauf – Unsere Fonds

Sie können Ihre Fondsanteile in der Regel börsentäglich kaufen und wieder verkaufen. Und das überall: über alle Banken, Sparkassen oder Vermögensberater und beim HDI
Zum Login-Bereich Ihres ebase-Depots gelangen Sie
hier.

Sie haben Fragen zum Angebot der ebase, unserem Partner für die Depotverwaltung, oder wollen direkt ein Depot eröffnen um selber aktiv zu investieren? Unser Kundenservice vermittelt Ihnen gerne einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe, der Ihnen alle offenen Fragen beantworten kann.

Informationen zu den Verwahrstellen

Orderinformationen und Cut-Off-Zeiten

Hier finden Sie, wie im Verkaufsprospekt im Abschnitt "Verwahrstelle - zusätzliche Informationen" angegeben, aktuelle Informationen zu den von der jeweiligen Verwahrstelle beauftragten Unterverwahrern:

BNP Paribas

BNY Mellon Global Network Management

CACEIS

Hamburger Sparkasse

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG

JPMorgan AG

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Kreissparkasse Köln

LBBW

Raiffeisenbank International AG

State Street Bank International GmbH

SÜDWESTBANK AG

UBS Europe SE

Top 5 Execution Venue Report per 30.04.2018

Alle Daten zu dem Top 5 Execution Venue Report finden Sie hier.

Leitlinie zur bestmöglichen Ausführung von Handelsaufträgen (Best Execution Policy)

Ampega Investment ist als Investmentgesellschaft primär den Interessen der Anleger verpflichtet. Diese Best Execution Policy regelt Grundsätze und Verfahren, die darauf abzielen, im Rahmen von Transaktionen für das Kundenportfolio das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.
 
Lesen Sie hier die gesamte Best Execution Policy

Ergänzend dazu die Kontrahentenliste

Hinweise zur Vergütungspolitik

Das Vergütungssystem der Ampega Investment GmbH

Gem. § 37 KAGB ist die Ampega Investment GmbH (nachfolgend Ampega) verpflichtet ein den gesetzlichen Anforderungen entsprechendes Vergütungssytem einzurichten.

Die ausführlichen Details zu diesem Vergütungssystem finden Sie hier.

Kundenorientierung

Nur Spezialisten können hier noch den Überblick haben, eine objektive Bewertung vornehmen, die richtige Entscheidung treffen.

Wie helfen unseren Kunden, sich in der Welt der Kapitalanlagen zu orientieren und den richtigen Weg zu gehen.

Privatkunden bieten wir Publikumsfonds mit einer klar definierten Anlagepolitik und einem eindeutigen Chance-Risiko-Profil. Hierbei können wir auf eine Palette von hochwertigen Investmentfonds zurückgreifen, die wir teilweise selbst managen, und in einigen Fällen die Expertise versierter Vermögensverwalter einbeziehen.

Anlegerinformation - Umschlagshäufigkeit und damit verbundene Transaktionskosten in Publikumsfonds der Ampega

Die Ampega hat für die von ihr verwalteten Publikumsfonds geeignete Verfahren eingerichtet, um eine unangemessene Beeintächtigung von Anlergerinteressen durch Transaktionskosten insbesondere im Kontext überhöhter Umschlagshäufigkeiten zu vermeiden.

Bei indexnah gesteuerten Sondervermögen besteht das primäre Ziel in der Nachbildung eines Index. Die Häufigkeit bzw. der Umfang von Transkationen im jeweilgen Sondervermögen ist daher durch den nachzubildenden Index vorgegeben.

Für die aktiv verwalteten Sondervermögen ermittelt die Gesellschaft regelmäßig die Umschlagshäufigkeit eines jeden Sondervermögens. Bei Erreichen eines definierten Limits erfolgt eine Eskalation und Rücksprache mit dem Fondsmanager. Eine kontinuierliche Überwachung wird durch das Investment Controlling der Gesellschaft sicher gestellt.

Anlegerinformation - Grundsätze der Stimmrechtspolitik in Publikumsfonds der Ampega

Die Ampega übt die mit den Anlagen der verwalteten Sondervermögen verbundenen Aktionärs- und Gläubigerrechte unabhängig und ausschließlich im Interesse der Anleger des jeweiligen Fonds aus.

Mit den hier aufgestellten Grundsätzen legt die Gesellschaft ihre Handlungsmaximen fest, nach denen sie das Aktionärsstimmrecht treuhänderisch ausübt.

Bei der Ausübung von Stimmrechten wägt die Gesellschaft hinsichtlich des erwarteten Nutzens und des Aufwands ab. Für inländische Aktiengesellschaften wird das zustehende Stimmrecht insbesondere dann genutzt, wenn
◾die Investitionssumme der Gesellschaft über alle Fonds und Bestände einen regelmäßig zu überprüfenden Schwellwert überschreitet
◾die Gesellschaft über alle Fonds und Bestände einen Anteil von mehr als 1% des Nennkapitals der Aktiengesellschaft hält


Die Form der Stimmrechtsausübung erfolgt entweder über eine Plattform zur elektronischen Stimmrechtsvertretung oder durch persönlichen Besuch eines Vertreters der Gesellschaft.

Die Ampega wird vor einer Entscheidung über das Abstimmungsverhalten auf anstehenden Hauptversammlungen die Vorschläge der Verwaltung sorgfältig prüfen.

Bei indexnah gesteuerten Sondervermögen werden im Rahmen von Entscheidungen über die Ausübung der Stimmrechte die Anlagerichtlinien des Fonds grundsätzlich vorrangig berücksichtigt.

Beschwerdemanagement für Anleger

Wenn Sie mit uns einmal nicht zufrieden sein sollten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich zu beschweren. Feedback verstehen wir als Chance zur Verbesserung. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie sich an uns wenden. Kontakt

Hinweise zum Beschwerdeverfahren:

  • Wir bearbeiten Ihre Beschwerde unverzüglich. Nach Eingang erhalten Sie zeitnah eine Empfangsbestätigung sowie Informationen zur Bearbeitung Ihrer Beschwerde. 
  • Ihre Beschwerde wird auch von unserem innerbetrieblichen Qualitätsmanagement erfasst.
  • Die Bearbeitung ist selbstverständlich kostenfrei.
  • Die im Zusammenhang mit einer Beschwerde übermittelte personenbezogene Daten speichern und verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Beschwerde sowie zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten und zur Wahrung unserer eventuellen Darlegungsobliegenheiten. 

 

Ampega Investment hat sich der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI angeschlossen.
Zur Beilegung von Streitigkeiten mit der Gesellschaft besteht für Privatanleger/-kunden die Möglichkeit, die Ombudsstelle für Investmentfonds anzurufen.
Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Investmentgesetz können hier von einem unabhängigen und neutralen Schlichter geklärt werden.


Näheres regelt die „Verfahrensordnung der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI“. Schlichtungsanträge sind schriftlich an das Büro der Ombudsstelle des BVI, Unter den Linden 42, 10117 Berlin, zu richten. Weitere Informationen zur Ombudsstelle für Investmentfonds und ihrem Verfahren finden Sie unter www.ombudsstelle-investmentfonds.de/start/
Bitte wenden Sie sich mit einem Problem zunächst an uns oder an Ihren Berater, bevor Sie ein Verfahren bei der Ombudsstelle für Investmentfonds einleiten. Vieles lässt sich bereits auf diesem Wege klären.